Kreta Enduro

 14713544_1411612948853663_6058789952103677111_n

 Mit Sicherheit mehr Fahrspass!


Auf Kreta bietet das avp Institut im Oktober 2017 eine Trainer Fortbildung „Enduro“ an. In fünf verschiedenen Gruppen entdecken wir die Insel. Ausgebildete Instruktoren leiten die Veranstaltung. Ziel ist es, durch das Fahren im Gelände mehr Sicherheit auf der Straße zu gewinnen. Eingeladen sind DVR Trainer aus dem ganzen Bundesgebiet. Die Fortbildung ist erstmals auch für Nicht-Trainer geöffnet.

Kreta bietet ideale Voraussetzungen für die Durchführung des Seminars. Ein Großteil der Naturstraßen sind, unbefestigt und in einem – für deutsche Verhältnisse – schlechten Zustand. Jeder kann hier sein Anspruchsniveau finden, sei es als Geländeneuling, sei es als erfahrener Motocrosser. Sportliches Training ist jedoch nicht der Schwerpunkt des Camps. Viel mehr geht es um die Vermittlung von fahrerischen Grundlagen und den Transfer des gelernten auf die Straße. Durch unterschiedliche Leistungsgruppen wird jeder gefördert und keiner ist überfordert.


“Wer sein Motorrad auf unwegsamem Terrain beherrscht, den bringen auch extreme Situationen im Straßenverkehr nicht aus der Ruhe.“


Diese Fragen werden uns geschäftigen:

  • Gibt es tatsächlich einen „Sicherheits-Transfer“ vom Gelände auf die Straße?
  • Mit welchen kontraproduktiven Effekten müssen wir eventuell rechnen?
  • Wie muss ein Endurotraining konzipiert werden, um einen positiven Transfer zu leisten?
  • Wie lässt sich das Geländefahren in die Fahrschulausbildung integrieren?

Dabei wechseln sich Praxiseinheiten und Theorieblocks ab. Es bleibt genügend Zeit für genussreiches Enduro fahren.


Ablauf

1. Tag 09. Okt. 2017 – Anreise; Begrüßung

2. Tag 10. Okt. 2017 – Motorradübernahme;

Fahren auf einem Übungsplatz(Gelände); Grundsätze des Fahren auf losem Untergrund; verschiedene Übungen mit unterschiedlichen Inhalten;

Aufteilung in verschiedene Leistungsgruppen
1. Gruppe – Endurowandern (auch Fahranfänger)
Die Wandergruppe beinhaltet ein Mehr an Straßenkilometern, wobei das Fahren auf losem Untergrund im ausreichenden Maße Inhalt ist.

2. Gruppe – Enduroanfänger (nicht Fahranfänger)
Diese Gruppe ist für Enduro Anfänger geeignet. Das Fahren auf losem Untergrund wird durch ausreichend viele Übungen unterstützt.

3. Gruppe – Fortgeschrittene Gruppe I
Du hast schon erste Erfahrungen mit dem Fahren auf losen Untergrund gehabt und möchtest deine eigene Fahrkompetenz weiter festigen und bei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden steigt. Dann bist du in dieser Gruppe gut aufgehoben.

4. Gruppe – Fortgeschrittene Gruppe II
wie Gruppe 3, jedoch auf Grund deiner bereits erlangten Geländeerfahrung mit Übungsinhaltendie mehr auf höhere Schwierigkeitsgrade abzielt.

5. Gruppe – Fortgeschrittene Gruppe III

wie Gruppe 4, jedoch stellen hohe Schwierigkeitsgrade gerade deinen Fun beim Fahren sicher.

(du stufst dich bei der Anmeldung in eine Gruppe ein. Dem Veranstalter steht frei, dich in eine andere Gruppe einzuteilen)

3. Tag 11. Okt. 2017 – Ziel Westkreta

1. Halb Tag
Fahren auf einem Übungsplatz(Gelände) (Grp. 1, 2, ggf. 3); Fahren auf losen Untergrund (Grp. 4, 5, ggf. 3)

2. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4, 5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)

(am 3 Tag verlagern wir unser Basishotel auf die westliche Seite der Insel Kreta – Transport von Gepäck wird durch Servicefahrzeug sichergestellt)

4. Tag 12. Okt. 2017 – Westkreta

Freier Tag; Zeit zur Eigenerkundung von Westkreta- z.B. Samaria Schlucht

5. Tag 13. Okt. 2017 – Südküste Kreta

1. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4, 5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1)

2. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4, 5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1)

(am 5 Tag verlagern wir unser Basishotel auf die Südseite der Insel Kreta – Transport von Gepäck wird durch Servicefahrzeug sichergestellt)

6. Tag 14. Okt. 2017 – Südküste Kreta

1. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4,5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1)

2. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4, 5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1)

7. Tag 15. Okt. 2017 – Südküste Kreta

1. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4,5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1)

2. Halb Tag;
Fahren auf losem Untergrund mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Grp. 2, 3, 4,5), Fahren auf kretischen Straßen und Wegen (leichtes Gelände)(Grp. 1) (am 7 Tag verlagern wir zurück nach Kato Gouves, Hotel Lavris – Transport von Gepäck wird durch Servicefahrzeug sichergestellt) Abgabe Motorräder,Verabschiedung, Klären von offenen Fragen, Feedback

8. Tag 15. Okt. 2017 – individuelle Rückreise

Die Ausschreibung mit Anmeldeformular:
ausschreibung-endurotour-kreta-dvr-trainer-fobi-2017


 

Thema:
Enduro, fahren auf losem Untergrund

Ort:
Kreta, Kato Gouves, Hotel Lavris (Basisstation), diverse andere Ziele

Zeit:
09. Oktober bis 16. Oktober 2017 (Anreise 09. Oktober; Abreise 16. Oktober)
(Eine Anreise  vor dem 09. Oktober ist möglich; eine Abreise nach dem 16. Oktober ist möglich)
(Die Mitnahme von Begleitpersonen ist möglich. Auf Wunsch mit Begleitpersonenprogramm – Nachfrage/Zusatzkosten)

Kosten:
6 Tage Fortbildung 1.290,00€; MWST befreit
inkl. Kosten für Hotel/Doppelzimmer/Halbpension
inkl. Motorradmiete bei Selbstbeteiligung von 800,00€
auf Wunsch inkl. Kraftstoffkosten – Zusatzkosten

Anmeldung:
avp-Institut für angewandte Verkehrspädagogik
c/o Martin Fellmer
Offenbornstraße 1
58840 Plettenberg

Anmelden bitte per E-Mail:
m.fellmerATavp-institut.de

Anmeldeschluss:
08. Oktober 2017 Max. Zahl der Seminarteilnehmer: 24

Hinweis:
KURVENREICH ist nicht Veranstalter der Reise. Wir vermitteln auch keine Plätze. Da es sich um eine Auslandsreise handelt sollten entsprechende Reisedokumente mitgenommen werden. Wir Empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktritt-Versicherung und eines Auslandsschutzbriefs.

Trainer

Martin Fellmer; Organisation; Instruktor – avp-Institut e.V.
Matthias Ehinger; Instruktor – avp Institut e.V.
Jens Fellmer; Instruktor – avp-Institut e.V.
Gernot Kempkes; Instruktor – avp Institut e.V.
Michael Preiß; Instruktor – avp Institut e.V.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page