Blog Detail

6 Verhaltensregeln für eine sichere Fahrt

8 Nov , 2017,
Klaus Spitzer
,
No Comments

Motorradfahren in der Gruppe

Flüssig und dabei entspannt. So soll es laufen, bei einer Ausfahrt mit Freunden. Weil dabei jeder auf den Anderen achten muss, braucht es ein paar Regeln, damit es klappt.

 

fahre versetzt und halte Abstand

Auf Tour fährt der Erste links auf seiner Fahrspur und die Folgenden jeweils versetzt zueinander. Dabei hältst Du  zwei Sekunden Sicherheitsabstand zum (direkten) Vordermann/-frau. In Kurven fahren wir Sicherheitslinie mit ausreichendem Abstand.

 

überhole überlegt

Überhole niemals innerhalb der Gruppe. Bei gemeinsamen Überholmanövern musst Du länger am Gas bleiben und spät einscheren, damit der Nachfolgende seinen Platz findet. Nach jedem Halt kann die Reihenfolge verändert werden. Das sorgt für Abwechslung und bringt Fahrspaß.

 

Achte auf den Hintermann

Wenn er zurückfällt, fahre langsamer. Wenn er weg ist, bleibst du erst dann stehen, wenn die Gruppe abbiegt. Folge nicht der Gruppe sondern bleibe, mit ausreichendem Abstand, vor der Abzweigung (z.B. Ampel) stehen. Jetzt  führst Du die Gruppe, wenn sie da ist. Bitte keine Aufholjagd.

 

Halte überlegt an

Halte nur dort, wo es gefahrlos möglich ist. Niemals hältst Du auf freier Strecke oder in einer Kurve. Nicht um jemanden nachkommen zu lassen. Wenn die nächste Haltebucht für die ganze Gruppe zu eng ist, dann fahre weiter. Suche nach einem guten Halt. Kluge Leute folgen dir!

 

Meistere Notfälle

Bei einer Panne, während der Fahrt, bleibt nur der Letzte in der Gruppe beim Pannenfahrzeug. Die Gruppe fährt weiter und wartet auf einem Parkplatz, bis die Situation (per Handy) geklärt ist. Kommt es zu einem Sturz sicherst Du zuerst die Unfallstelle. Wichtig dabei ist der Selbstschutz. In Kurven muss die Warnung des Verkehrs in ausreichendem Abstand erfolgen. Gleichzeitig kann sich ein Mitfahrer um den Verunfallten kümmern. Danach wird Hilfe verständigt und das Motorrad geborgen. Achte darauf, dass nicht noch mehr Schaden entsteht.

 

lege Rollen fest

Ob er jetzt Tourguide, Road Captain oder sonst wie genannt wird, er plant die Tour, ist Ortskundig und fährt als erster. Darüber hinaus legt er Pausen fest und sorgt dafür, dass jeder ankommt. Unterstützt wird er vom letzten in der Gruppe. Einige bezeichnen ihn als „Lumpensammler“ ;-) Er sollte gut sichtbar sein, damit er auch im Rückspiegel gut erkannt wird und kümmert sich – als einziger – um liegen gebliebene Biker. Es sollte ein/e erfahrene/r Motorradfahrer/-fahrerin sein.

Leave A Comment