Author Archives: Klaus Spitzer

Serpentinen-Seminar mit 10% Rabatt

14 Nov , 2021,
Klaus Spitzer
, ,
No Comments

KURVENREICH war im September zum fünften Mal zum Serpentinen-Seminar im Kaunertal. Es hat den Teilnehmern und uns wieder so gut gefallen, dass wir für das nächste Jahr wieder gebucht haben. Die Verlängerung, auf jetzt fünf Tage, kam sehr gut an. Das war der Wunsch von vielen Kunden. Damit konnten wir unsere Abschluss Tour ausdehnen und die Tage noch entspannter gestalten.


Ein Geschenk für Sie und uns:
Bei Bezahlung bis Weihnachten schenken wir Ihnen 40,- € !


mit dem richtigen Schwung auf der perfekten Linie

Ziel des Serpentinen-Seminars ist es, mit dem richtigen Schwung, die perfekte Line zu finden. Durch theoretische und praktische Einheiten werden die Bewegungsabläufe beim Kurvenfahren optimiert und die Fahrtechnik verbessert. Videoaufzeichnungen der Fahrten gewähren einen objektiven Einblick und werden bei den Nachbesprechungen analysiert.



flüssig Serpentinen fahren

Beim Serpentinen-Seminar geht es vor allem um die flüssige Kurvenfahrt. Dazu üben wir intensiv Schräglage und Blickführung. Wir besprechen und erfahren die perfekte Linie und geben Tipps für gutes Gelingen. Natürlich sind auch Gefahrenstellen ein Thema. Bremsen und Ausweichen gehören ebenso wie sicheres Wenden am Hang oder auf engstem Raum zum Seminarprogramm.

Abschlusstour

In diesem Jahr haben wir am Abschlusstag ein Highlight im Drei-Länder-Eck besucht: die Silvretta Hochalpenstraße. Für die ganz Geübten standen danach noch Faschinajoch, Hochtannenber-, Flexen- und Arlbergpass auf dem Programm. Kleine Gruppen lassen es zu, auch in 2022 so anspruchsvolle Ziele ins Auge zu fassen.

Wir freuen uns auf Euch! Weitere Infos hier.

zur Buchung
40,-€ werden abgezogen, wenn die Bezahlung noch in diesem Jahr erfolgt!

Urlaub im Kurvenreich bis 21.06.2021

31 Mai , 2021,
Klaus Spitzer
No Comments

Auch Sicherheit braucht Erholung! Deshalb sind wir vom 03.06. bis 21.06.2021 in Urlaub. (Vorsicht Einbrecher: Mein Sohn hat eine große Katze und die ist nicht alleine! MIAU!). Auch in dringenden Fällen sind wir nicht zu erreichen. Tatsächlich bestätigen wir nicht mal Anmeldungen. Unsere Kanäle sind einfach tot.

Dafür gibt´s Ende Juni wieder ein spaßig-intensives Praxis Seminar. Am 27.06.2021 sind wir dazu in Rodgau. Buchungen sind über die Homepage möglich und werden – nach dem Urlaub – in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Wir haben aber jetzt schon wieder viele Plätze vergeben. Deshalb lohnt es sich, schnell zu sein.

Neuer Trainings-Termin am 27.06.2021

26 Mai , 2021,
Klaus Spitzer
No Comments

Wegen großer Nachfrage haben wir Ende Juni noch einen Termin ins Programm genommen. Beim Praxis Seminar trainieren wir sieben Stunden Deine Fahrfertigkeit. Außerdem regen wir zum Nachdenken an! Du lernst mit gefährlichen Situationen umzugehen und überprüfst automatisierte Handlungsmuster auf ihre Tauglichkeit im Straßenverkehr.

Zuschüsse

Unsere Kurse werden von Berufsgenossenschaften bezuschusst. Dafür wurden unsere Trainer speziell ausgebildet. Sie müssen sich alle zwei Jahre selbst weiterbilden. Das garantiert einen hohen Standard bei den Sicherheitstrainings und viel Spaß beim Seminar.

Bewertungen

Das spiegelt sich auch bei unseren Bewertungen wieder. In den letzten 3 Monaten haben wir über 30 fünf Sterne Bewertungen auf Google erhalten. Suche uns auf Google.


 

FOTO TOUR am 15.05.2021

4 Mai , 2021,
Klaus Spitzer
No Comments

Tour und Training in einer kleinen Gruppe mit einem Profi, der Dich passend in Szene setzt. Es entstehen die Bilder, die Du schon immer haben wolltest. Fotos, die Dich und Dein Motorrad in Action zeigen. Einmalige Erinnerungen, die Du auch verschenken kannst.

Foto & Training

Zusätzlich bekommst Du Tipps zu Fahrlinie, Sitzposition und Blickführung. Natürlich ist dafür ein Trainer von KURVENREICH mit dabei. Dabei gehen wir auf Deine Fragen ein und sensibilisieren Dich für die Gefahren im Straßenverkehr. Die Fotos verwenden wir natürlich auch, um Deinen Fahrstil zu analysieren.

Ablauf

Wir starten  in Dieburg und fahren auf wenig befahrenen, kurvenreichen Strecken durch den oberen Odenwald. Wir umrunden die Burg Frankenstein und fahren bis ans Felsenmeer. Die Tour endet voraussichtlich in Klein-Umstadt.
Zwischendurch halten wir an passenden Fotospots. Peter Wahl von Motorcyclepics ist unser Fotograf. Er ist seit 30 Jahren als Profi unterwegs und produziert auch für Print und Online-Medien (MotorradFreizeit, Motorradstrassen, Kraftrad, Louis u.v.m. ).

Wiederholung

Voraussichtlich im Herbst wiederholen wir unsere Tour.

Anmeldung

Mentales Training für Motorradfahrer

2 Apr , 2021,
Klaus Spitzer
,
No Comments

Mental zu trainieren, also im Geiste, ist nichts neues. Viele Leistungssportler machen das, um ihr Potential voll auszuschöpfen. Auch beim Motorsport ist mentales Training längst angekommen. Strecken werden im Kopf abgefahren. Brems- und Eilenkpunkte werden gesetzt und verfeinert. So können Rundenzeiten verbessert und Siegerplätze erkämpft werden.

Auf der Straße nutzen die wenigsten Motorradfahrer diese Art des Trainings. Sie haben davon gehört oder vielleicht darüber gelesen, aber die Umsetzung erscheint schwierig. Was soll ich mir vornehmen? Welche Merksätze passen für mich? In welchen Situationen kann ich das konkret einsetzten?

Wöchentlicher Podcast von KURVEREICH – immer freitags!

In maximal zehn minütigen Folgen stellen wir unsere Merksätze vor. Wir geben geben Dir die Chance in brenzlichen Situationen angemessen und besser zu reagiere. Dabei ist es wichtig, dass Du Dir über Deine Reaktionen Gedanken machst. Beobachte Dich selbst und ziehe Deine eigenen Schlüsse daraus. Am Ende steht Dein persönliches mentales Trainingsprogramm, das Dir hilft schneller zu reagieren.

mit Sicherheit mehr Fahrspaß genießen!


Folge 1
Warum mental trainieren?


Folge 2
Mentales Training für sicheres Kurvenfahren

Die Folge ist exklusiv für Newsletter Abonnenten. Bestelle meinen Newsletter hier.
Danach erhältst Du den Link automatisch per Mail.


Folge 3
Mentales Training: „Bremsbereit“

Was bedeutet „Bremsbereitschaft“ für Dich? Bist Du vorbereitet? Dann hör mal unseren Podcast.

 

Wiedereröffnung: Saisonstart am 28.03.2021

18 Mrz , 2021,
Klaus Spitzer
No Comments

Rechtzeitig zum Saisonstart darf Bildungsarbeit in Hessen wieder stattfinden. Wir starten am letzten Sonntag im März mit einem Praxis-Seminar. Zwei Plätze sind noch frei. Auch die weiteren Kurse können jetzt wieder gebucht werden.

KURVENREICH hat dafür sein Anmeldeprotal frei geschaltet. Ab sofort sind Terminbelegungen möglich. Das war zuvor leider nicht machbar. Deshalb erwarten wir einen erheblichen Ansturm bei den Anmeldungen. Frühzeitig buchen lohnt sich also!

Die Kurse, nach den Richtlinien des DVR, finden wieder beim Selgros in Rodgau statt. Dort stehen uns 38.000 teilweise überdache Quadratmeter zur Verfügung. Ausreichend Platz für alle Übungen, die zum Start in die Saison das Motorradfahrerleben sicherer machen. In unseren Praxis Seminaren vermitteln wir in sieben Stunden Deine Fahrfertigkeit. Außerdem regen wir zum Nachdenken an. Du lernst mit gefährlichen Situationen umzugehen und überprüfst automatisierte Handlungsmuster auf ihre Tauglichkeit im Straßenverkehr. Wir leiten an, geben Rückmeldungen und sorgen dafür, dass

  • Deine Sinne geschärft (Gleichgewicht, Sehen, Hören),
  • Deine Aufmerksamkeit fokussiert und
  • Deine Reaktionszeit verkürzt wird.

Dabei kommt auch Fahrspaß auf, weil Du an Herausforderungen wächst, ohne überfordert zu sein.

Training & Talk auf Facebook

21 Feb , 2021,
Klaus Spitzer
No Comments

Lockere Benzingespräche

über Motorrad und Training immer Freitags um 17 Uhr auf Facebook.

Gestartet von Andre Jung und Klaus Spitzer sind wir nun schon in der vierten Folge. Zu unterschiedlichen Themen werden jetzt auch fachkundige Gäste eingeladen. Das Format bekommt zwischenzeitlich mehrere tausend Klicks und erfreut sich zunehmend der Beliebtheit unserer Zuschauer. Hier könnt Ihr die Folgen noch einmal schauen.

7. Folge vom 26.03.2021 – Welches ist das richtige Training?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

6. Folge vom 19.03.2021 – Motorrad Gruppen und Training

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Folge vom 12.03.2021 – Training auf der Straße

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Folge vom 05.03.2021 – Motorrad und Frau

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Folge vom 26.02.2021 – Moto Gymkhana

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Folge, 19.02.2021 – Reifen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Folge vom 12.02.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

neues eCall System von Ridelink

23 Dez , 2020,
Klaus Spitzer
, ,
No Comments

Seit März 2018 sind Autohersteller in der EU verpflichtet, ihre neuen Fahrzeugmodelle mit einem eCall System auszustatten. Diese Module verbinden sich, nach einem Unfall, automatisch mit dem Notruf des jeweiligen Landes. Sie senden den Standort und weitere Daten, damit schnellstmöglich Hilfe geleistet werden kann.

Was bei Autos schon Standard ist, sollte auch bei Motorrädern vorhanden sein. Biker sind regelmäßig allein unterwegs und oft in Gegenden, die nicht so belebt sind. Wenn dann die Hilfe zu spät kommt, sinken die Überlebenschancen. Deshalb hat Kurvenreich schon 2017 einen dguard eCall nachgerüstet und darüber berichtet (hier).

Jetzt gibt es was neues auf dem Markt!

Die Firma Ridelink auf Frankfurt am Main bietet seit kurzem ein eigenes eCall System an. Klarer Vorteil ist der schnelle Einbau  und die Vernetzung mit dem CAN-Bus moderner Motorräder. Damit können Fahrzeugdaten ausgelesen (z.B. die Bordspannung) und die Stromversorgung sichergestellt werden. Ein spannendes Stück Technik, das zusätzlich eine Diebstalsicherung und einen Routenplaner bietet.

Unboxing

Ausgepackt haben wir das Teil schon. Wer mit uns in die Kiste kucken will, kann sich unser Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Externen Inhalt anzeigen?
Beim Laden des Videos werden Daten an YouTube und ggf. wertere Dritte übertragen. Nähere Infos finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen (unten).

 

Gesunde Selbsteinschätzung

20 Dez , 2020,
Klaus Spitzer
No Comments

Heute morgen ist mir in Facebook der Dunning-Kruger Effekt begegnet. In Zeiten von Corona bekämpfen sich Befürworter und Gegner immer intensiver. Also gleich mal gegoogelt, um was es geht.

Wiki schreibt: „(Der) Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen.“ Leute mit Halbwissen überschätzen sich also maßlos. Da fällt mir doch gleich einer ein, der in der nächsten Zeit das Weiße Haus räumen muss. Donald Trump ist doch ein passendes Beispiel für maßlose Selbstüberschätzung.


Banküberfall ohne Maske

Dass er dabei nicht alleine ist, kann ich mir denken. Eigentlich weiß ich es. Menschen, die sich selbst überschätzen gibt es schließlich eine Menge. Ein lustiges Beispiel gilt für die beiden Forscher, Justin Kruger und David Dunning von der Cornell University, als Beleg für ihre These. Sie berichten über einen kuriosesten Banküberfall. Er ereignete sich 1995 in Pittsburgh. Am helllichten Tag raubte ein unmaskierter Mann nacheinander zwei Geldfilialen aus. Die Videokameras waren ihm offenbar egal. Als sich wenig später die Handschellen schlossen und ihm die Polizei die Überwachungsaufnahmen vorspielte, war seine Verwunderung groß. Er war überzeugt davon, keinesfalls leichtsinnig gehandelt zu haben. Schließlich habe er sein Gesicht vor dem Überfall sorgfältig mit Zitronensaft eingerieben, um sich für die Kameras unkenntlich zu machen.


Selbstbewusst und völlig Ahnungslos

Weniger kompetente Personen neigen also dazu, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen. Sie erkennen nicht die Fähigkeiten von anderen und schätzen ihr eigenes Halbwissen nicht richtig ein. Völlige Unkenntnis führt also keineswegs zu Selbstzweifel. Im Gegenteil. Solche Menschen sind sehr von sich überzeugt und glauben Recht zu haben. Dabei ist fehlende Selbstkritik nicht immer schlecht. Sie führt auch dazu sich Dinge zuzutrauen, die man bei nüchterner Betrachtung niemals tun würde. Mit ein bisschen Glück gelingt dann vieles. Zumal sich die Inkompetenz meist nur auf einen oder wenige Bereiche beschränkt. Dabei sagt das Phänomen nichts über die generelle Intelligenz einer Person aus. Auch das konnten die Forscher nachweisen.


„Ja sind denn nur noch Idioten unterwegs?“

Auch viele Motorradfahrer sind sich – an den Biker-Stammtischen dieser Welt – darüber einig, die allerbesten Fahrer überhaupt zu sein. Wissenschaftlich untersucht wurde das für Autofahrer. Die überwiegende Mehrheit (zum Teil über 90%) hält sich für besser als die anderen im Straßenverkehr. Sind also viele inkompetente Biker mit übersteigerter Risikobereitschaft auf Deutschlands Straßen unterwegs?


Üben hilft

Das Bild der rasenden Vollidioten lässt sich durch keine ernsthafte Studie belegen. Es ist allenfalls in reißerischen Medien noch ein Thema. Die allermeisten Motorradfahrer sind vorausschauend und umsichtig unterwegs. Jeder von uns kennt das Risiko. Keiner will einen Unfall riskieren. Wo wir aber tatsächlich (manchmal) einen „schwarzen Fleck“ haben, ist unsere Selbsteinschätzung. Wenn man jahrelang gut durchgekommen oder noch sehr jung und voller Hormone ist, dann sollte man durchaus mal über ein Training nachdenken. Denn Übung macht den Meister!


Wer ist der Größte?

Der Dunning-Kruger Effekt ist kein leuchtendes Beispiel für ernsthafte Wissenschaft. Im Jahr 2000 gewann das Phänomen den satirischen „Ig-Nobelpreis“ im Bereich Psychologie. Bereits auf der ersten Seite der Publikation heißt es: „Die unbewusste Inkompetenz zeigt sich auf vielen Gebieten, darunter Teamführung, Kindererziehung und das Durchführen einer fragwürdigen psychologischen Studie.“ ;-)

Entsprechend können Motorradfahrer auch auf den Rat der Zeitschrift „Bunte“ beherzigen. Sie zitieren aus einer Kanadischen Studie und das Ergebnis zeigt in eine ähnliche Richtung. Je größer der Unterschied zwischen den tatsächlichen und den eingebildeten Fähigkeiten von Menschen ist, desto zufriedener waren die Testpersonen. Begabung steigert also nicht unser Lebensglück.


Also dann

„Wir Motorradfahrer sind doch die Größten!“


neue Online-Pinwand

18 Dez , 2020,
Klaus Spitzer
,
No Comments

Spannende Zeiten erfordern neue Kommunikationswege. Deshalb haben wir im KURVENREICH eine neue Pinwand im Internet eingerichtet. Dazu verwenden wir das Online-Tool Padlet. Künftig werden wir Terminverschiebungen, Verabredungen zum Stammtisch und neue Blog-Einträge auch hier posten. Dann musst Du nicht unbedingt WhatsApp nutzen und bist trotzdem informiert.

Hier geht´s zum Padlet

Für Deinen Mehrwert haben wir die Tips & Tricks eingefügt. Hier zeigen wir wie Du bessere Linien fährst, am Hang wenden kannst und warum Du den schwazen Streifen meiden solltest. Du kennst unsere Videos noch nicht? Dann schau Dir unseren YouTube Kanal an: hier


Um den Link immer parat zu haben, empfehle ich Dir ein Lesezeichen zu setzten oder einen Link dem PC Desktop hinzuzufügen. Dann funktioniert das (fast) wie eine KURVENREICH App ;-) Wie das geht zeige ich in einem kleinen Video auf dem Padlet.

Neugierig geworden?

Wir können nicht nur schnell ;-) Wir machen auch medienpädagogische Fortbildungen. Wenn Du Dich für den Einsatz von Online-Tools interessierst, dann spreche uns an!